Buch Cover

120 Seiten
ISBN 9783899937718









Inhouse Schön Klinik Harthausen

Die Pain Academy Augsburg führte ihren letzten Kurs des Jahres 2011 an der orthopädischen Klinik in Harthausen durch. Hier wurden 17 motivierte Teilnehmer zur Pain Nurse ausgebildet. 
Frau Kreße und ihr bewährtes Referententeam fanden einen sehr schönen Rahmen für die Schulung vor. Die Kolleginnen und Kollegen erhielten mit hoher fachlicher Kompetenz und dem entsprechenden Feingefühl den umfangreichen Stoff der algesiologischen Fachassistenz vermittelt.

Als neue Referentin konnten wir Frau Martina Lück gewinnen. Frau Lück ist als Neuropsychologin an den Schön Kliniken tätig. Mit ihrer Begeisterungsfähigkeit für ihr Thema fesselte sie die Kollegen an ihre Lippen. Die psychologischen Aspekte in der Arbeit als Pain Nurse hatte sie so weitergegeben, dass jeder fragte, ob wir nicht noch ein paar Stunden Psychologie dranhängen können.

Die nächsten Themen waren die multimodale Schmerztherapie, die Entspannung nach Jakobsen und die Massagetherapie. Die anschließenden praktischen Übungen förderten die ohnehin gute Gemeinschaft untereinander.


Als Gerätebeauftragter führte Stationsleiter Stefan den Kolleginnen und Kollegen die PCA-Pumpe vor. Er gab aus seinem Erfahrungsschatz gerne viele Informationen weiter, um die Teilnehmer mit der Pumpe so gut wie möglich vertraut zu machen. Aus der Praxis für die Praxis. 

Das Pain Mobil

Als wir im Hause ein Pain Mobil vorfanden waren wir sehr überrascht.
Voller Stolz führten uns die beiden Kolleginnen der Anästhesie ihr Gefährt vor. 
Es war bestückt mit allen großen und kleinen Dingen, um den verschiedenen Situationen im Akutschmerz- bereich zu begegnen. Sie fahren mit dem Pain Mobil im Krankenhaus von Station zu Station und helfen den Patienten schmerzfreier zu sein. Eine wichtige Voraussetzung für deren Heilungsprozeß.  

Die Gesprächskette, eine Art Flüsterpost,  bescherte auch diesmal überraschte Gesichter. Es war sehr leicht zu erkennen, was vom Gesagten am Ende noch übrig blieb. Eine gute Übung für die Übergabe von Patientendaten beim Schichtwechsel, Beratung des Patienten oder Angehörige und die Schulung von Pflegekräfte.

Natürlich waren auch Herr Dr. Reutter und Dr. Schilk mit von der Partie. Der Austausch mit den Referenten war sehr lebhaft und intensiv.
Dr. Reuter lockte beim Thema Blockaden, wie Fußblock, Axplex- oder Ischiatikusblockade, so manches erstauntes Ooooh bei den Teilnehmern heraus. Er informierte auch über den Augenblock, den die Augenärzte einsetzen.
Dr. Schilk referierte über die Themen CRPS, Neuropatische Schmerzen, medikamentöse Schmerztherapie und Rückenschmerzen. Die Kollegen vertieften Bekanntes und erhielten viel Neues mitgeteilt.

Zum Abschluss organisierten Frau Molitor (PDL) und Frau Schnell (stellv. PDL) einen stilvollen Abschluss des Kurses. Nach bestandener Prüfung wurden die Teilnehmer mit ihrem Zertifikat des DGSS Pain Nurse / Algesiologische Fachassistenz belohnt. Es wurde mit einem Cocktail darauf angestossen.

Gruppenbild Schön Klinik Harthausen

Nun waren fünf anstrengende, aber erfahrungsreiche Tage zu Ende. Frau Kreße verabschiedete die Kolleginnen und Kollegen mit den besten Wünschen für die Zukunft und überreichte allen ein Schmerzherz. Es soll sie wach und sensibel halten für die gemeinsame Aufgabe.